7 Strategien, mit denen du mehr Reichweite auf Instagram aufbaust

Wer etwas verkaufen oder promoten will, braucht Besucher. Doch was tun, wenn diese ausbleiben?

Eine gute Möglichkeit, Interessenten und Kunden für deine Angebote zu gewinnen, ist Social Media.

In diesem Blogartikel erfährst du 7 Strategien ein, mit denen du deine Reichweite auf Instagram effizient steigern kannst.

Fokussiere dich auf deinen Content

Wenn du beschlossen hast, Reichweite in einer bestimmten Nische auf Instagram aufzubauen,solltest du dir überlegen, welchen Content du täglich postest. Hier ist bereits der erste Unterschied zu einem „privaten“, oder auch „ganz normalen“ Instagram Profil. Du hast dich für die Fashion-Nische entschieden? Dann fokussiere dich darauf, den besten Fashion-Content zu posten, den du nur kannst.

Es gibt ein altes Marketing-Sprichwort aus dem englischen, welches lautet „Content is King“und dieses gilt nach wie vor. Denn um herauszuragen und dich von der Masse abzusetzen benötigst du einzigartigen, hochwertigen Content.

Am Ende des Tages kannst du zwar viele Strategien zum Reichweitenaufbau anwenden,wenn jedoch dein Content nur durchschnittlich ist, wirst du damit nicht erfolgreich werden. Gib den Menschen einen wahren Grund dir zu folgen, indem du deiner roten Linie treu bleibst und versuchst die Nummer 1 in deiner Nische zu werden.

Optimiere dein Profil

Wenn Leute auf dein Profil kommen ist es wichitg, dass sie erfahren, was sie bei dir erwarten können. Nimm dir beim gestalten deiner Bio Zeit und kommuniziere einen klaren Nutzen für deine potentiellen Follower – Wie kannst du das Leben deines potentiellen Followers besser machen,was hat er davon, wenn er dir folgt?

Um welches Thema geht es auf deinem Profil? Versuche ebenfalls bereits mit deiner Bio einzigartig zu sein – spricht, benutze Wörter / Formulierungen, die sich nicht 0815 und einfach austauschbar anhören. Wecke das Interesse deines potentiellen Followers, sodass er unbedingt weiter nach unten scrollen und sich deinen Content anschauen möchte.

Begrüße neue Follower

Das machen die allerwenigsten Accounts, ist aber eine super Möglichkeit, die Beziehung zu deinen Followern direkt von Anfang an zu stärken.

Schicke ihm eine Audio oder ein kurzes Video, indem du du dich für sein/ ihr Interesse bedankst, dich evtl. kurz vorstellst und ihm/ ihr noch einen schönen Tag wünschst.

Sowas hinterlässt einen bleibenden Eindruck und du setzt dich damit von vielen anderen ab – Das nächste mal wenn du postest, wird er sich an deine nette Nachricht erinnern und die Wahrscheinlichkeit steigt, dass er mit dir und deinem Post interagiert.

Oft bekomme ich die Frage, wie man denn sein Engagement verbessern kann – Und das ist ein von vielen Möglichkeiten. Gutes Engagement bedeutet, dass deine Follower viel und häufig mit dir interagieren. Das erreichst du, indem du die Beziehung zu ihnen von Anfang an stark aufbaust,auf ihre Fragen eingehst und dich mit ihnen in den DM’s unterhältst.

Eine persönliche Willkommensnachricht ist ein solider Grundbaustein für eine intensive Beziehung und gutes Engagement.

Nutze deine Captions effektiver

Viele Leute posten in ihren Captions einfach nur ein Emoji, oder so etwas wie „Have a nice day, guys!“ Damit verschenkst du eine Menge Potential: Denn in den Captions hast du die Möglichkeit, mehr über dich und dein Leben zu erzählen, Fragen zu stellen und eine Konversation mit deinen Followern zu starten.

Instagram misst die Zeit, wie lange ein User auf deinem Psot verbringt – Wenn du in den Captions spannende Geschichten erzählst und Unterhaltungen startest, verlängert dies die verweildauer deiner Nutzer enorm.

Instagram bewertet eine längere Verweildauer positiv, dass heißt deine Chancen mit diesem Post eine höhere Reichweite zu erzielen, steigen, wenn du es schaffst, dass deine User mehr Zeit mit deinem Post verbringen.

Interagiere mit deiner Zielgruppe

Gerade am Anfang wird sich nicht viel tun, wenn du darauf wartest, dass neue Follower dazukommen.

Werde selbst aktiv, durchstöber deine Zielgruppe und ähnliche Accounts, like die Bilder deiner Zielgruppe und hinterlasse Kommentare. So machst du auf dich und dein Profil aufmerksam – Wenn du jetzt ein interessantes Profil mit Top Content hast, stehen die Chancen nicht schlecht, dass die neuen Profilbesucher zu deinen Followern werden.

Auch wenn es im ersten Moment komisch klingen mag, es ist ebenfalls erlaubt DM’s an fremde zu versenden. Stell‘ fragen, starte eine Konversation. Warte nicht darauf, dass die Leute auf dich zukommen – Werde selbst aktiv und beginne damit, dir dein eigenes Netzwerk von Leuten aufzubauen und zu vergrößern.

Automatisiere Prozesse

Liken und kommentieren nimmt viel Zeit in Anspruch und es kann manchmal ziemlich eintönig sein – ist aber für deinen Followeraufbau entscheidend: Je mehr Leute auf dein Profil aufmerksam werden, desto mehr Leute werden dir am Ende des Tages folgen. Vorausgesetzt dein Content ist 1A und dein Profil ist optimiert.

Heutzutage gibt es die Möglichkeit, diese Interaktions-Prozesse mit verschiedenen Tools zu automatisieren. In diesen Tools kannst du einstellen, mit welcher Zielgruppe dein Account interagieren soll, mit welcher Geschwindigkeit, was für Kommentare verfasst und ob Stories angesehen werden sollen.

Dazu gibt es noch viele weitere Einstellungsmöglichkeit – Es kommt immer ganz auf das Tool drauf an. Hier haben wir mal einen kleinen Vergleich von Automatisierungs-Tools zusammengestellt.

Bleibe konsistent

Instagram ist ein Marathon und kein Sprint. Dein Momentum wird sich gerade am Anfang nur sehr langsam aufbauen – Mit jedem gewonnenen Follower wird es jedoch leichter, den nächsten zu gewinnen.

Stell dir einen großen, schweren Ball vor dir vor, der sich Anfangs nur ein paar Milimeter bewegt, aber mit jedem weiteren Milimeter etwas merh Momentum aufbaut. Habe Geduld, verbessere stets deinen Content und bleib dran – Deine Ausdauer wird sich nach einiger Zeit auszahlen.

Sei nicht demotiviert, wenn es in den ersten Wochen nur sehr schleppend läuft. Das ist ganz normal. Wenn du erst einmal deinen Content gefunden hast und dich immer weiter verbesserst, wirst du schon bald deutliche Unterschiede merken.

Ich hoffe dir haben diese Tipps gefallen und ich konnte dir ein wenig weiterhelfen.Jetzt liegt es an dir, die Tipps, so gut es geht, umzusetzen und die Strategien anzuwenden. Lass mir gerne Feedback unter diesem Artikel, oder auf Instagram per DM da.

Mehr Reichweite auf Instagram: Zusammenfassung

Mehr Reichweite auf Instagram
Infrografik: Mehr Reichweite bei Instagram

Schreibe einen Kommentar